KonstantinK.net

KonstantinK.net

ein Wandersatz

KonstantinK.net RSS Feed
 
 
 
 

5 gute Gründe für 5 Kreuze bei der Piratenpartei

Morgen darf Hamburg seine Bürgerschaft neu wählen. Ich bin dabei. Hier sind meine fünf Gründe für die Piratenpartei:

  1. Soziale Sicherheit statt Terrorhysterie

    Ich wünsche mir an Stelle des Einsatzes schwer bewaffneter Polizeipartoullien im Kampf gegen Extremisten Investitionen in unsere Bildungssysteme und unsere sozialen Sicherungssysteme für langfristigen Frieden. Deswegen wähle ich Piraten.

  2. Ein transparentes Rathaus statt gläserner Bürger

    Ich wünsche mir von der Bürgerschaft ein Internetportal für die Bürger Hamburgs auf dem Plenardebatten als Livestream und archiviert abrufbar sind. Ich möchte sehen können, wie meine Abgeordneten bei Abstimmungen entschieden haben.
    Ich möchte sehen können, für welche Unternehmen die Stadt Hamburg mit meinen Steuergeldern bürgt und ich möchte sehen, wie Aufsichtsräte und Vorstände von Unternehmen mit städtischer Beteiligung vergütet werden.
    Ich wünsche mir, dass die Vergabe von Bauaufträgen für alle Bürger transparent und nachvollziehbar erfolgt. Deswegen wähle ich Piraten.

  3. Freie Daten statt Geheimniskrämerei

    Ich möchte, dass Daten deren Erhebung durch öffentliche Mittel finanziert wird auch öffentlich verfügbar gemacht werden.
    Erhobene Geobasisdaten sollen zur freien, nichtkommerziellen Nutzung verfügbar sein.
    Inhalte der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten sollen dauerhaft im Internet verfügbar bleiben – weil eine Depubkikation nicht im öffentlichen Interesse ist. Deswegen wähle ich Piraten.

  4. Gebührenfreie Bildung statt Bildungskredite oder Gutscheine

    Weil mir Bildung so wichtig ist, wünsche ich mir, dass der Zugang zur Bildung für alle Menschen frei ist. Damit Bildung von der Kita bis zum Studium gebührenfrei wird, deshalb wähle ich Piraten.

  5. Durchdachte Verkehrskonzepte statt Verkehrschaos

    Ich möchte, dass Fahrräder und der öffentliche Nahverkehr stärker genutzt werden. Langfristig soll die Nutzung des HVV kostenlos werden. Das entlastet die Straßen und entlastet so den Haushalt. Das verringert den CO2 Ausstoß und schont die Umwelt. Die Luft wird besser, die Lärmbelästigung geringer.
    Ich wünsche mir, dass die Zahl der Verkehrstoten weiter sinkt. Daher bin ich gegen ein Verbot, den ÖPNV alkoholisiert zu nutzen. Auch wenn Alkis mich meistens nerven… Deswegen wähle ich Piraten.

  6. Das Recht auf sichere Existenz

    Weil die Würde des Menschen unantastbar ist – und weil ein würdiges Leben ohne ein Mindestsatz Geld nicht möglich ist, fühlt sich der Staat gehalten Arbeitsplätze für alle zu ermöglichen – durch Steuererleichterungen für Arbeitgeber oder durch subventionierte Arbeitsplätze. Beides sind Umwege die unnötig viel Geld binden. Ich glaube, dass – realistisch betrachtet – Vollbeschäftigung langfristig nicht mehr möglich ist. Ein bedingungsloses Grundeinkommen erspart uns einen teuren Verteilungsapparat und ermöglicht neben einem würdigen Leben für alle auch mehr Engagement in ehrenamtliche Arbeit. Das kommt der Gesellschaft zugute – im Bildungssystem, im Sozialen, in der Pflege von Familienangehörigen, in Kunst & Kultur sowie in der Produktion Freier Medien. Deswegen wähle ich Piraten.

  7. Weil Veränderung beim Kreuzen beginnt

    Neue Parteien müssen in Deutschland immer zuerst die 5%-Hürde knacken. Nur wenn wir mutig sind und sie wählen, haben wir Aussicht auf Veränderung. Veränderung ist nötig um auch weiterhin ganz vorne mit dabei zu sein! Auch deswegen wähle ich Piraten. Für Hamburg.

Für Hamburg wähle ich die Piraten.

Okay, ich weiß, ich habe mich mal wieder verzählt…

4 Responses to “5 gute Gründe für 5 Kreuze bei der Piratenpartei”

  1. 1
    Michael Henke:

    Ich drücke euch die Daumen. In BaWü gibt es die nächste Wahl mit Piratenbeteiligung gegen Ende März.

  2. 2
    admin:

    Hej vielen Dank, hoffen wir mal, dass wir ein hier in HH ein Zeichen setzen können…

  3. 3
    Nico:

    Ich hoffe die Piraten liegen weit vorne nach der Wahl *daumen drück*

  4. 4
    Konstantin:

    Irgendetwas scheint ja mit dem Tweet-Button nicht ganz in Ordnung zu sein. 93 Tweets zeigt mir die Suche nämlich längst nicht an. Will mich da mal demnächst ran machen…
    Jemand ne Idee was schief läuft?

Leave a Reply

Dieses Weblog…

...nutze ich als Privat­person um mich über meine persönlichen Ansichten mit anderen auszu­tauschen, um persönliche Erfahrungen zu teilen oder diese zu reflektieren.
In meinem Referendariat habe ich begonnen, dieses Blog als Portfolio meiner Aus­bildung nutzen. Auch nach meinem Referendariat möchte ich mein Portfolio hier im Blog fortführen.
Ich freue mich über interes­sierte Leser und interes­sante Kom­mentare oder Diskus­sionen. Da ich in diesem Blog als Privat­person auftrete bevorzuge ich hier ein freund­liches, gegen­seitiges Du.

Linkliste