KonstantinK.net

KonstantinK.net

ein Wandersatz

KonstantinK.net RSS Feed
 
 
 
 

Was gehört zu einer guten Schul-Homepage?

Diese Frage wurde in der Session von etwa 6 Leute mit unterschiedlichen Blickwinkeln diskutiert. Einige Aspekte der Diskussion wurden in einem EtherPad festgehalten. Nach meinem Dafürhalten wurde die Frage aber noch nicht erschöpfend beantwortet.
Ich will daher die Ergebnisse der Diskussion hier mit meinen eigenen Gedanken ergänzen und freue mich natürlich über jede weitere Ergänzung.

#echh13

Zunächst einmal interessiert wohl die Frage, wer an der Internetseite einer Schule überhaupt Interessen hat, da verschiedene Nutzer natürlich verschiedene Ansprüche an eine solche Seite haben. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit beschränkt sich der Nutzerkreis einer üblichen Schul-Homepage vermutlich vor allem auf

  • Eltern auf Schulsuche,
  • die dazugehörigen Kinder,
  • Schüler der Schule,
  • die dazugehörigen Eltern,
  • Lehrer der Schule,
  • die Schulleitung,
  • die Schulverwaltung
  • und ggf. den Schulverein.

Außerdem ist eine Homepage natürlich ein Aushängeschild für die Schule, die sich damit potentiell der ganzen Welt präsentiert. Interessanter aber, als die Frage, wer sich für die Homepage interessiert, ist sicherlich die Frage, welche Inhalte die verschiedenen Nutzer erwarten.

Informationstankstelle

Nach der mittlerweile überholten Vorstellung einer Internetseite als reine Informationstankstelle, würde vor allem der Schulleitung und ihren Beauftragten die Aufgabe zufallen, Informationen über die Schule für Eltern, Schüler und die ganze Welt bereit zu stellen. Dabei interessieren sicherlich besonders die Angebote der Schule, angefangen bei den angebotenen Fächern über konkrete Beispiele aus dem Unterricht, das Angebot an Nachmittagskursen, die mediale Ausstattung der Schule, das Schul-Essen und Pausenangebote, bis hin zu einer Vorstellung der Schulleitung und des Kollegiums. Das obligatorische Kontaktformular für die Schulleitung darf hier natürlich nicht fehlen. Das beschreibt noch immer grob den Funktionsumfang vieler Schul-Homepages. Gelegentlich wird die Schul-Homepage noch durch einen Eingang in eine schulische Lernplattform ergänzt.

Interaktion

Diese Informationen sind nach wie vor gefragt. Aber die verschiedenen Nutzer erwarten mittlerweile auch, dass sie auf unkomplizierte Art mit der Seite – vielmehr, mit den Menschen hinter der Seite – interagieren können.
Die auf dem EduCamp gesammelten Ideen zur Interaktion waren unter Anderem die Möglichkeiten Kommentare zu schreiben, Seiteninhalte mit der Welt zu Teilen, an Umfragen teilzunehmen oder diese zu erstellen, Autoren der Seite und Mitarbeiter der Schule zu kontaktieren, vielleicht sogar eigene Schülerseiten oder die Möglichkeit ein eigenes, schulinternes soziales Netzwerk zu erstellen.

Die einzelnen Möglichkeiten lassen sich alle verhältnismäßig einfach umsetzen. Der jeweilige Betreuungsaufwand unterscheidet sich jedoch zum Teil erheblich. Neben rechtlichen Aspekten, die berücksichtigt werden müssen, muss eine Schul-Homepage auch ein gewisses Maß an Professionalität aufrechterhalten und stellt daher einen gewissen Anspruch an Qualität und Rechtschreibung der Beiträge. Mindestens bei Schülerbeiträgen sollte daher ein Lektorat, eventuell sogar eine Moderation der Beiträge gewährleistet sein.

Technisch lassen sich Kommentare praktisch mit jedem CMSEin Content Management System ist eine Software, die das Erstellen und Strukturieren von Internetseiten erleichtert. erstellen, auch mit dem verhältnismäßig leicht zu bedienende WordPress. Entsprechendes gilt für datenschutzfreundliche Möglichkeiten um Inhalte zu teilen. Einen internen Bereich zu gestalten, der nur von Schulangehörigen besucht werden kann, wird, auch datenschutzrechtlich schwieriger, will man nicht auf eine Lernplattform wie CommSy oder Moodle setzen.
Möglicherweise lassen sich eigene, schulbezogenen Schülerseiten mit einem Wikisystem umsetzen, wie es zum Beispiel von der ZUMDie Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V. stellt eine große Wiki-Farm zur Verfügung, in der auch Schulen ihre eigenen Seiten anlegen können. für diesen Zweck kostenlos bereit gestellt wird.

Service!

Neben diesen Kommunikations- und Informationskanälen sollte eine schulische Homepage auch verschiedene Dienste anbieten. So sollte die Seite natürlich über alle wichtigen Termine im Schuljahr informieren. Besser wäre es jedoch, wenn die Seite einen Kalender in gängigen Formaten zum abonieren bereit halten würde.

Außerdem sollten aktuelle Stundenplanänderungen zumindest angezeigt werden, im Idealfall sollte die Seite diese Informationen auch personalisiert anbieten. Leider habe ich noch keine Idee, wie sich das einfach und sauber umsetzen ließe. Wünschenswert wäre, dass die Stundenplanänderungen einer Klasse oder eines Lehrers abonniert werden können, wobei hier natürlich eine Menge datenschutzrechtlicher Fragen beachtet werden müssen.

Eine weitere schöne Möglichkeit für Lehrer wäre es, Fachräume oder Medien über die Homepage der Schule buchen zu können. Eine vielversprechende Möglichkeit stellt das ursprünglich von Schülern entwickelte Raumbuchungssystem SchoorbsSchoorbs bietet derzeit offenbar leider nicht die Möglichkeit gegen einen LDAP-Server zu authentifizieren. Es läuft daher vermutlich auf etwas Frickellei hinaus. dar.

Die Stundenplanänderungen, einige Kalender und das Buchungssystem für die Räume sollte jeweils nur einem eingeschränkten Nutzerkreis zur Verfügung stehen. Daher stellt sich letztlich auch die Frage, wie die Nutzerverwaltung für alle Beteiligten möglichst einfach gehandhabt werden kann.

Gibt es wesentliche Dinge die ich nicht bedacht habe?

Leave a Reply

Dieses Weblog…

...nutze ich als Privat­person um mich über meine persönlichen Ansichten mit anderen auszu­tauschen, um persönliche Erfahrungen zu teilen oder diese zu reflektieren.
In meinem Referendariat habe ich begonnen, dieses Blog als Portfolio meiner Aus­bildung nutzen. Auch nach meinem Referendariat möchte ich mein Portfolio hier im Blog fortführen.
Ich freue mich über interes­sierte Leser und interes­sante Kom­mentare oder Diskus­sionen. Da ich in diesem Blog als Privat­person auftrete bevorzuge ich hier ein freund­liches, gegen­seitiges Du.

Linkliste